Brugger Neumarktplatz soll attraktiver werden

Der Brugger Einwohnerrat genehmigte am 20. Oktober 2023 einen Projektierungskredit in der Höhe von CHF 725’000 für die Erneuerung des Neumarktplatzes. Der neue Platz soll einen hellen Gussasphaltbelag erhalten, mit Plattenbelag um die Bäume herum und Fassadenbegrünung am Migrosgebäude. Der hässliche Brunnen kommt weg. Das Platz soll nach dem Prinzip Schwammstadt gebaut werden. Regenwasser wird also lokal aufgefangen anstatt in die Kanalisation geleitet. Dies hilft, den Platz zu kühlen. Im Namen der GLP habe ich mich für diese Module eingesetzt, aber die Gestaltung mit Gussasphalt in Frage gestellt. Ich habe verlangt, dass im Rahmen der Projektierung Alternativen gesucht werden. Zudem erwarten wir, dass die Gestaltung des Platzes am Südende (gegen den Bahnhof) zeitlich und gestalterisch mit der Neugestaltung des Bahnhofsquartiers auf Windischer Seite koordiniert werden. Der Einwohnerrat hat sich in der Folge gegen die Pergola ausgesprochen. Wir bleiben dran und werden uns für eine attraktive Überleitung zum Bahnhof und nach Windisch einsetzen.

Sehen Sie hier den Bericht der AZ dazu.